Liedtexte.eu -Nicht weit von Württemberg und Baden
Impressum
 

   Lieder ABC
   Lieder

   Liedtexte nach Themen
   Volkslieder
   Kinderlieder
   Kirchenlieder
   Hochzeitslieder
   Weihnachtslieder
   Liebeslieder
   Heimatlieder
   Soldatenlieder
   Seemannslieder
   Jagdlieder
   Studentenlieder
   Wanderlieder
   Stimmungslieder
   Trinklieder
   Turnerlieder
   Frühlingslieder
   Sommerlieder
   Herbstlieder
   Winterlieder

   Gedichte nach Themen
   Liebesgedichte
   Freundschaftsgedichte
   Abschiedsgedichte
   Frühlingsgedichte
   Sommergedichte
   Herbstgedichte
   Wintergedichte
   Weihnachtsgedichte
   Kindergedichte
   Internetseiten


Heimatlieder




Nicht weit von Württemberg und Baden


(Killmaier)

Und auch der wunderschönen Schweiz,
Da liegt ein Berg so hoch erhaben,
Den man den Hohenzollern heißt.
Er schaut herab so stolz und kühn
Auf alle, die vorüberziehn.
Auf Hohenzollerns steilen Felsen
Wo unverzagt die Eintracht ruht

Von diesem Berg, da geht die Sage,
Die sich ins ferne Land erstreckt,
Und mancher Vater hat die Klage,
Die sich auf seinen Sohn erschreckt:
Man nimmt ihn fort ins ferne Land,
Sein Liebchen glaubt, er sei verbannt.
Auf Hohenzollerns steilen Felsen,
Wo unverzagt die Eintracht ruht.

Jetzt kommt die längst ersehnte Stunde,
Die uns zur Heimat wieder ruft,
Da wandern wir mit frohem Mute
Dem schönren Hohenzollern zu
Und rufen aus: Du heil'ges Land,
Wie einst mein Herz an dich gebannt!
An Hohenzollerns steilen Felsen,
Wo unverzagt die Eintracht ruht.












www.Liedtexte.eu
copyright © 2007, Carmen Jakel



Textsammlung
Lieder und Gedichte:
Nicht weit von Württemberg und Baden